Das Instrument "Qualifizierungsscheck" will die Beschäftigungschancen von gering qualifizierten Beschäftigten (über 27 Jahre) durch Nachqualifizierung zur Erlangung eines Berufsabschlusses steigern.

 

Gegenstand der Förderung sind Maßnahmen, die von einem zertifizierten Weiterbildungsanbieter angeboten werden und zu einem Berufsabschluss hinführen. Geeignete Maßnahmen sollen in der Hessischen Weiterbildungsdatenbank eingestellt sein. Auch die Förderung von Teilabschnitten auf dem Weg einer abschlussbezogenen Qualifizierung ist möglich.

 

Beschäftigte über 27 Jahren erhalten einen 50%igen Zuschuss für Nachqualifizierungskosten über 1.000 EUR. Die Fördersumme ist auf 4.000 EUR begrenzt. Voraussetzung ist eine Beratung durch einen Bildungscoach/eine Nachqualifizierungsberatungsstelle oder eine zuständige Stelle.