Nachdem Sie als Arbeitnehmerin bzw. Arbeitnehmer den Antrag auf die Förderung gestellt haben, prüft die Agentur für Arbeit nach einem Beratungsgespräch, ob die Voraussetzungen erfüllt sind. Ist dies der Fall, wird Ihnen Ihr persönlicher Bildungsgutschein ausgestellt. Die Agentur für Arbeit kann auf die Ausstellung eines Bildungsgutscheins bei beschäftigten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern verzichten, wenn der Arbeitgeber und die Arbeitnehmerin oder der Arbeitnehmer damit einverstanden sind.

 Die Agentur für Arbeit entscheidet abschließend über die Förderung und zahlt den Zuschuss an die Arbeitnehmerin bzw. den Arbeitnehmer aus.