Amtshandlungen nach dem Naturschutzrecht sind i. d. R. kostenpflichtig. Die Höhe der Kosten einer  Ausnahme oder Befreiung von artenschutzrechtlichen Verboten richtet sich nach dem Umfang der Maßnahme.

Details enthält die Verwaltungskostenordnung für den Geschäftsbereich des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (VwKostO-

MUELV

MUKLV ).

Die Zulassung einer isolierten Ausnahme nach § 45 Abs. 7 Satz 1 BNatSchG  kostet zwischen  14,00 Euro - 1.950,00 Euro, eine Befreiung nach § 67 BNatSchG mindestens 30,00 Euro.

Kostenfrei sind Ausnahmen oder Befreiungen für Untersuchungen zur Erstellung von Roten Listen oder die Ermittlung notwendiger Artenhilfsmaßnahmen und für deren Durchführung sowie für Rettungsumsiedlungen oder für eine Tötung bei erheblichem Gefährdungspotential.