• die untere Naturschutzbehörde:
    Kreisverwaltung oder
    – bei Städten mit mehr als 50.000 Einwohnern, -
    die Stadtverwaltung
  • Ansprechpartner vor Ort sind außerdem die Naturschutzvereine, die Imker und – im akuten Notfall - die Feuerwehr.