Der Antrag ist bis zum zweiten Jahr nach Ablauf des Sparjahres bei der Bausparkasse zu stellen. Wird Ihr Antrag auf Arbeitnehmer-Sparzulage für vermögenswirksame Leistungen abgelehnt, können Sie für die vermögenswirksamen Leistungen auch nach Ablauf der regulären zweijährigen Antragsfrist innerhalb eines Jahres nach Bekanntgabe des Ablehnungsbescheids zur Arbeitnehmer-Sparzulage die Wohnungsbauprämie beantragen.