Als (Kinder-) Tagespflegeperson müssen Sie sich selbst bei der gesetzlichen Unfallversicherung/Berufsgenossenschaft (i. d. R. bei der BGW) anmelden. Sie sind dort bei Arbeitsunfällen, Wegeunfällen und Berufskrankheiten versichert.

Achtung: Auch wenn Sie eine private Unfallversicherung abgeschlossen haben, müssen Sie sich bei der BGW anmelden.

Der Jahresbeitrag wird jeweils für das abgelaufene Kalenderjahr erhoben (den Beitragsbescheid für das Jahr 2013 erhalten Sie im Jahr 2014). Die Beiträge zur Unfallversicherung sind über die Jugendämter erstattungsfähig.