Die Ausgleichsabgabe ist jeweils am 31.03. für das vorangegangene Jahr an das Integrationsamt zu bezahlen.

Hinweis: Wenn Sie mit der Überweisung der Ausgleichsabgabe mehr als 3 Monate im Verzug sind, erlässt das Integrationsamt einen Feststellungsbescheid über die rückständigen Beträge. Der Säumniszuschlag für rückständige Beträge beträgt ein Prozent für jeden angefangenen Monat.