Grundlage für die Einschätzung der fachkundigen Stelle:

  • Aussagefähige Beschreibung des Existenzgründungsvorhabens zur Erläuterung der Geschäftsidee (Businessplan)
  • Lebenslauf (einschließlich Befähigungsnachweise)
  • Kapitalbedarfs- und Finanzierungsplan
  • Umsatz- und Rentabilitätsvorschau
  • Angaben des Gründers, inwiefern die Tätigkeit tatsächlich selbstständig ist

Für die Antragstellung verlangt die Arbeitsagentur außerdem die Nachweise

  • von Kenntnissen und Fähigkeiten durch entsprechende Qualifikationsnachweise, Berufserfahrung oder Teilnahme an Maßnahmen zur Vorbereitung der Existenzgründung,
  • der Aufnahme der selbstständigen Tätigkeit über Kopie der Gewerbeanmeldung bei Gewerbebetrieben (Bestätigung des Finanzamtes bei Freiberuflern).

Zusätzlich nötig sind

bei erlaubnispflichtigen Gewerben:

  • die Erlaubnis zur Ausübung des jeweiligen Gewerbes
    Achtung! Den Antrag müssen Sie bereits vor der Gewerbeanmeldung stellen.
  • bei Handwerksberufen oder handwerksnahen Berufen:
    • die Bestätigung über die Eintragung in die Handwerksrolle.