Die Sorgerechtsverfügung gilt solange, bis das darin erwähnte Kind volljährig ist und die Sorgerechtsverfügung damit verfällt. Falls Sie die Sorgerechtsverfügung widerrufen wollen, müssen Sie dies dem Nachlassgericht mitteilen und die Rückgabe aus der besonderen amtlichen Verwahrung verlangen.

Nach mehr als 30 Jahren in amtlicher Verwahrung ermittelt die verwahrende Stelle von Amts wegen, ob der Sorgeberechtigte noch lebt und damit zugleich, ob noch ein Bedürfnis für die Aufrechterhaltung der besonderen Verwahrung der Sorgerechtsverfügung besteht.

Beachten Sie, dass sich Kinder, welche das 14. Lebensjahr vollendet haben, der Sorgerechtsverfügung widersetzen können.