Das Zentrale Vorsorgeregister (ZVR) ist die Registrierungsstelle für private sowie notarielle Vorsorgevollmachten und Betreuungsverfügungen aus dem gesamten Bundesgebiet. Damit haben Sie die Möglichkeit Ihre Vorsorgevollmacht oder Ihre Betreuungsverfügung registrieren zu lassen, wodurch ein Gericht oder Arzt die Möglichkeit hat, im plötzlich eintretenden Vorsorge- oder Betreuungsfall, über das Zentrale Vorsorgeregister zu klären, ob eine Vorsorgevollmacht oder eine Betreuungsverfügung existiert.

Bisher haben von der Möglichkeit der Registrierung über 1,3 Mio. Bürger Gebrauch gemacht. Falls Sie bei der Registrierung dazu Angaben gemacht haben, ist es über das Register sogar möglich zu erfahren, wo sich die Originalurkunde befindet.

Im Zentralen Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer werden bestimmte Daten über die Vorsorgevollmacht beziehungsweise die Betreuungsverfügung elektronisch erfasst. Sie können folgende Daten in das Register eingetragen:

  • Daten des Vollmachtgebers: (Familien-, Geburts- und Vornamen; Geschlecht; Geburtsdatum und -ort; Anschrift etc.)
  • Daten des Bevollmächtigten(Familien-, Geburts- und Vornamen; Geburtsdatum; Anschrift; Telefonnummer etc.)
  • Datum an dem die Urkunde abgefasst wurde
  • Aufbewahrungsort der Urkunde
  • Angaben, zu welchem Zweck die Vollmacht erteilt beziehungsweise die Betreuungsverfügung verfasst wurde (beispielsweise Angelegenheiten des Vermögens, der Gesundheitsvorsorge oder sonstige persönliche Angelegenheiten)
  • Angaben über besondere Anordnungen und Wünsche

Hinweis: Das Zentrale Vorsorgeregister verwahrt nicht das Originalschriftstück, in dem die Vorsorgevollmacht beziehungsweise die Betreuungsverfügung erklärt wurde. Es erhält auch keine Abschrift der Urkunde beziehungsweise keine detaillierte Kenntnis über ihren Inhalt. Da nur das Originalschriftstück Gültigkeit besitzt bewahren Sie dieses sorgfältig auf.