Ihr Arbeitgeber oder die Transfergesellschaft muss die Leistung Ihrer Qualifizierungsmaßnahme vor deren Beginn beantragen.

Die Schlussrechnung muss Ihr Arbeitgeber oder die Transfergesellschaft innerhalb von 3 Monaten nach Ende der Maßnahme vorlegen. Die Frist beginnt mit Ablauf des Kalendermonats, in dem die Maßnahme endet.

Hinweis: Die zuständige Stelle kann Leistungen nach der ESF- Richtlinie in den Jahren 2008 -2013 bewilligen. Dauert eine Maßnahme über den 31.12.2013 hinaus, müssen die Leistungen bis zum 31.12.2014 erbracht werden.