Überörtliche Schadensereignisse erfordern effektive ressort- und ebenenübergreifende Entscheidungen der verantwortlichen Stellen.
Deshalb hat die Hessische Landesregierung einen zentralen Krisenstab eingerichtet, mit dem die einheitliche Leitung und Koordinierung der Gefahrenabwehr auf der Ebene der obersten Landesbehörden sowie die Vorbeugung, Vorbereitung der Abwehr und Bewältigung von Krisen, Großschadenslagen und Katastrophen von landesweiter Bedeutung verbessert werden soll.

Im Krisenfall erhalten Öffentlichkeit und Bevölkerung aktuelle Kriseninformationen über ein Bürgertelefon. 
 

Es ist unter der Rufnummer 0800 - 110 3333 erreichbar.