Thomas Zipp - A Primer of Higher Space

(The Family of Man revisited)
31.08.2018 bis 18.11.2018
Ort: Kunsthalle Gießen, Rathaus, Berliner Platz 1
Kosten:  Eintritt frei l free entry

Ausstellungsplakat A Primer of Higher Space

© Thomas Zipp, 2018

Dienstag bis Sonntag 10.00 – 18.00 Uhr |Tuesday to Sunday 10 am – 6 pm

 


 

Das Werk des in Berlin lebenden Künstlers Thomas Zipp ist geprägt von der Auseinandersetzung mit den Widersprüchen moderner Subjektivität. In seinen raumgreifenden Installationen befragt er das Verhältnis zwischen dem Einzelnen und der Masse, dem Ich und dem Kollektiv. Indem Zipp konventionelle Wertesysteme und Wissenschaftsmodelle dekonstruiert, schafft er Raum für neue Fragen.
The work of Berlin based artist Thomas Zipp analyses the contradictions of modern subjectivity. With his spacious installations, he questions the relationship between the individual and the crowd, the self and the collective. By deconstructing conventional systems of values and science models, he enables new issues.

Thomas Zipp (* 1966 Heppenheim, lebt in Berlin)
gilt als einer der einflussreichsten deutschen Künstler der Gegenwart. Er studierte Malerei an der Städelschule in Frankfurt und der Slade School of Fine Art in London. Er lehrte an der Hochschule für bildende Künste in Karlsruhe und der Universität für Angewandte Künste in Wien. Seit 2008 ist er Professor an der Universität der Künste Berlin.
Thomas Zipp (*1966 Heppenheim, lives in Berlin)
is one of the most important German artists of our time. He studied painting at the Städel School in Frankfurt and the Slade School of Fine Art in London. He taught at the Hochschule für bildende Künste in Karlsruhe and the Universität für Angewandte Künste in Wien. Since 2008 he is Professor at the Universität der Künste Berlin.

 

Begleitprogramm

08.11.2018, 18 Uhr
10 Fragen an…
Prof. Ansgar Schnurr stellt der Kunsthallenleiterin Dr. Nadia Ismail 10 Fragen zur aktuellen Ausstellung.
Das Publikum ist herzlich eingeladen ebenfalls Fragen zu stellen und mitzudiskutieren.
Eintritt frei

Samstag, 17.11.2018, 17–19 Uhr
Prae Finissage mit Performance
Bei Getränken und Snacks vermitteln Tatjana Wild und Silvia Trentin die Kunst von Thomas Zipp im individuellen Gespräch. Dabei passen sich die Kunstvermittlerinnen dem Wissenstand und Wissensdurst des jeweiligen Gegenübers an.
Eintritt frei

Kunstvermittlung im individuellen Gespräch
Mit Tatjana Wild und Silvia Trentin
Auf Anfrage auch in englischer Sprache
Donnerstag 13.09., 27.09., 11.10., 08.11.,
jeweils 14–16 Uhr

Kuratorenführung mit Dr. Nadia Ismail
Termine: 09.10., 07.11., jeweils 17–18 Uhr

Kunst und Kaffee mit Fabian Stein
Termine: 30.10. + 18.09.2018,
jeweils 15:00–16:30 Uhr

Samstage, mit verlängerten Öffnungszeiten:
08.09., 22.09., 06.10., 20.10., 03.11., 17.11.,
jeweils 17–19 Uhr

 

Das Begleitprogramm und weitere Informationen finden Sie auch unter | further information: www.kunsthalle-giessen.de

 

Mit freundlicher Unterstützung |supported by: Galerie Guido Baudach, Berlin; Verein Ehrenamt Gießen e. V.


Was läuft...
< November 2018 * >
KWMoDiMiDoFrSaSo
44       01 02 03 04
45 05 06 07 08 09 10 11
46 12 13 14 15 16 17 18
47 19 20 21 22 23 24 25
48 26 27 28 29 30    


Für Veranstalter
Sie möchten eine Veranstaltung hier eintragen? Dann klicken Sie auf

Musikalischer Sommer


Veranstaltungen im Ausstellungszentrum Hessenhallen


Spielplan des Stadttheaters


Veranstaltungskalender der Universität


Termine im Mathematikum


Termine KulTour 2000


Flohmarktkalender der GAZ