TanzArt ostwest Festival 2018

10.05.2018 bis 21.05.2018
Ort: Verschiedene Termine und Orte in Gießen - siehe Programm

Foto zur Ausstellung TanzArtiK
© Rolf K. Wegst 

Gießen wird in ein pulsierendes Zentrum des zeitgenössischen Tanzes verwandelt. Rund 120 Tänzerinnen und Tänzer aus dem In- und Ausland zeigen auf den Bühnen des Stadttheater Gießen innovative Kreationen, ausdrucksstarke Solos und Ausschnitte ihrer aktuellen künstlerischen Arbeit. Neben den Beiträgen internationaler Partnercompagnien des TanzArt-Netzwerks zeigt die Tanzcompagnie Gießen wieder ihr Stück CROSS! (UA) und lädt zu den Premieren der neuen Stücke WAVES (UA) auf der taT-studiobühne und CLOSE_INSIGHT (UA) im Uniklinikum Gießen ein.

Eröffnung des Festivals durch die OB der Universitätsstadt Gießen, Dietlind Grabe-Bolz, am 12. Mai: Der Auftakt mit der Premiere der Performance CLOSE_INSIGHT findet im Treppenhaus des Universitätsklinikums Gießen an der Rudolf-Buchheim-Straße statt. Tiago Manquinho und Mitglieder der Tanzcompagnie Gießen spüren die Atmosphäre dieses besonderen Ortes auf und lassen Reliefs des menschlichen Zusammenhalts entstehen. Pianist Daniel Heide spielt dazu Werke von John Cage.

Das neue Stück WAVES von Tarek Assam wird am Donnerstag, den 17. Mai auf der taT-studiobühne uraufgeführt. Es ist inspiriert vom Phänomen der Gravitationswellen, lässt Physik und Astronomie jedoch hinter sich und begibt sich mit Tanz, Videoprojektionen und elektronischen Klängen auf die Suche nach Unendlichkeit. Weitere Vorstellungen sind am 23. Mai, 9. und 22. Juni.

Am Pfingstsonntag, den 20. Mai wird CROSS! (UA) aufgeführt. Das außergewöhnliche Kunstcrossover aus fernöstlicher Akrobatik und zeitgenössischem Tanz von Tarek Assam untersucht auf poetische Weise interkulturelle Beziehungen und stellt die Annäherung zweier kontrastierender Welten in den Mittelpunkt. Die Vorstellungen im Großen Haus des Stadttheaters Gießen sind auch nach dem Festival am 2. und 3. Juni (zum letzten Mal) zu erleben.

Vom 18. bis 20. Mai sind auf der taT-studiobühne zahlreiche internationale Compagnien zu Gast, die innovative und zum Teil experimentelle Choreografien präsentieren. Mit Unterstützung des Kulturamts der Stadt Gießen konnte als vierter Spielort auch die Alte Kupferschmiede wieder gewonnen werden. Sie dient im gleichen Zeitraum nachmittags um 17.00 Uhr ebenso als Ort für Tanzvorstellungen und Performances. Außerdem eröffnet dort bereits am 10. Mai die Ausstellung TANZARTIK 2018-I XXL mit großformatigen Tanzfotografien von Rolf K. Wegst. Der Eintritt zu der Ausstellung und zu den Veranstaltungen in der Alten Kupferschmiede ist frei.

Das große Finale des Festivals ist wie jedes Jahr die TANZART GALA. Sie findet am Pfingstmontag, den 21. Mai um 19.30 Uhr im Großen Haus des Stadttheaters Gießen statt.

 

Das komplette Programm der Tanzabende im Großen Haus, auf der taT-studiobühne und in der Alten Kupferschmiede kann den Webseiten des Stadttheaters Gießen und des TanzArt ostwest Festivals entnommen werden:

www.stadttheater-giessen.de

www.tanzart-ostwest.de

 

Zu den regulären Eintrittspreisen bietet das Stadttheater auch wieder Festival-Pässe für den Kauf von drei oder vier verschiedenen Aufführungen an.

Das Festival steht unter der Schirmherrschaft von Boris Rhein, Hessischer Minister für Wissenschaft und Kunst.

 


Was läuft...
< August 2018 * >
KWMoDiMiDoFrSaSo
31     01 02 03 04 05
32 06 07 08 09 10 11 12
33 13 14 15 16 17 18 19
34 20 21 22 23 24 25 26
35 27 28 29 30 31    


Für Veranstalter
Sie möchten eine Veranstaltung hier eintragen? Dann klicken Sie auf

Musikalischer Sommer


Veranstaltungen im Ausstellungszentrum Hessenhallen


Spielplan des Stadttheaters


Veranstaltungskalender der Universität


Termine im Mathematikum


Termine KulTour 2000


Flohmarktkalender der GAZ