Hilfsnavigation

Kerala – südindisches Küsten- und Bergland

26.04.2018 | 19:00 Uhr
Ort: Zentrum für interkulturelle Bildung und Begegnung (ZiBB)

Diavortrag mit Dr. Anna Barbara Fischer Kerala, an der Malabarküste gelegen, hatte frühe Handelsbeziehungen zu Phönizien, Arabien, Rom und erlebte auch europäische Kolonisten. Diese Einflüsse spiegeln sich in den verschiedenen Religionen wider (neben Hindus ca.18% Christen und 27% Muslime). Das dicht besiedelte Küstenland imponiert mit Reis- und Kokospalmenanbau, schönen Stränden und den malerischen Backwaters. Tempel, Paläste, Kirchen, Synagogen zeugen von der wechselvollen Geschichte. Einzigartige kulturelle Traditionen zeichnen Kerala aus: großartige Maskentänze (Kathakali und Theyyam), Feste mit imposanten Elefantenparaden. Die Ayurveda-Heilkunst wird vielerorts praktiziert. An die fruchtbare Ebene schließen sich die bis zu über 2000 m hohen Westghats an, wo Gewürze, Kaffee und Tee angebaut werden und Nationalparks mit Großwild besucht werden können. In Mittelkerala gibt es auch ein von Gießen seit über 25 Jahren gefördertes soziales Projekt. Eintritt: 4 €

Was läuft...
< Dezember 2018 * >
KWMoDiMiDoFrSaSo
48           01 02
49 03 04 05 06 07 08 09
50 10 11 12 13 14 15 16
51 17 18 19 20 21 22 23
52 24 25 26 27 28 29 30
01 31            


Für Veranstalter
Sie möchten eine Veranstaltung hier eintragen? Dann klicken Sie auf

Musikalischer Sommer


Veranstaltungen im Ausstellungszentrum Hessenhallen


Spielplan des Stadttheaters


Veranstaltungskalender der Universität


Termine im Mathematikum