Hilfsnavigation

Das Orangenmädchen

Musical von Martin Lingnau, Christian Gundlach und Edith Jeske nach dem gleichnamigen Roman von Jostein Gaarder | für Jugendliche und Erwachsene
21.03.2018 | 20:00 Uhr
Ort: taT-Studiobühne, Berliner Platz

Das Orangenmädchen
© Daniel Regel 
Mit DAS ORANGENMÄDCHEN feiert die Musicalbearbeitung von Jostein Gaarders erfolgreichem Jugendroman am Donnerstag Premiere auf der taT-studiobühne. In der spartenübergreifenden Inszenierung erzählen ein Musicaldarsteller, ein Opernsänger sowie Mitglieder des Schauspielensembles eine im besten Sinne emotionale Familiengeschichte und eine Liebeserklärung an das Leben. 

Georg (Maurice Daniel Ernst) hat seinen Vater (Tomi Wendt) nie wirklich kennenlernen können, da dieser starb, als Georg noch ein kleiner Junge war. Doch dann taucht ein Brief des Vaters an den Sohn auf. Darin berichtet er von einem geheimnisvollen Orangenmädchen (Anne-Elise Minetti), von verpassten Chancen und dass man manchmal zweimal hinsehen muss, ehe man seine große Liebe erkennt. Für Georg beginnt eine Reise in die Vergangenheit, bis er merkt, dass es auch um seine Zukunft geht. Denn durch die Geschichte des Vaters findet Georg letztlich den Mut, Isabell (Paula Schrötter) anzusprechen – das Mädchen mit dem Geigenkoffer.

Auf spielerische Weise vermischt Regisseur Patrick Schimanski in diesem Kammermusical drei Zeitebenen. Angelika Lenz hat dazu ein Bühnenbild geschaffen, das fließende Übergänge zwischen Vergangenheit und Gegenwart ermöglicht, indem es Kinderzimmer, Wohnzimmer, Atelier und Versuchsraum zugleich darstellt. Eine weitere Ebene wird durch eine Kamera eröffnet, die Livebilder in den Raum projiziert. In kammermusikalischer Intensität erklingt die Musik auf Klavier (Wolfgang Wels) und Cello (Aleksander Zhibaj/Cornelia Walther). Situationsgerecht greift sie unterschiedliche Genres auf, von Pop über Latin bis zur Neuen Deutschen Welle und Klassik.

Weitere Vorstellungen: 03., 21., 22. März; 01., 20. April 2018 | 20.00 Uhr | taT-studiobühne

Inszenierung: Patrick Schimanski | Musikalische Leitung: Wolfgang Wels | Musikalische Einrichtung: Martin Spahr | Bühne: Angelika Lenz | Kostüme: Teresa Pešl | Dramaturgie: Monika Kosik

Mit: Maurice Daniel Ernst (Georg), Tomi Wendt (Jan Olav), Anne-Elise Minetti (Veronika / Orangenmädchen), Paula Schrötter (Isabell), Aleksander Zhibaj / Cornelia Walther (Cello), Wolfgang Wels (Klavier)

 


Was läuft...
< Juni 2018 * >
KWMoDiMiDoFrSaSo
22         01 02 03
23 04 05 06 07 08 09 10
24 11 12 13 14 15 16 17
25 18 19 20 21 22 23 24
26 25 26 27 28 29 30  


Für Veranstalter
Sie möchten eine Veranstaltung hier eintragen? Dann klicken Sie auf

Musikalischer Sommer


Ferienkarussell 2018

Externer Link: Ferienkarussell 2018


Veranstaltungen im Ausstellungszentrum Hessenhallen


Spielplan des Stadttheaters


Veranstaltungskalender der Universität


Termine im Mathematikum


Termine KulTour 2000


Flohmarktkalender der GAZ