Rathaus

Seiteninhalt
15.05.2024

Stadt Gießen fördert mögliche Ballsporthalle

Der Magistrat der Universitätsstadt Gießen hat einen Grundsatzbeschluss gefasst, um mit einer Anschubfinanzierung den Bau einer neuen Ballsporthalle voranzutreiben und somit den Basketballstandort Gießen zu unterstützen.

Die Stadt Gießen wird bis zu sechs Millionen Euro als Förderung für eine neue Ballsporthalle im Haushalt bereitstellen, um einen Anreiz für potenzielle Investoren zu bieten. Das Stadtparlament muss diesem Antrag des Magistrats noch zustimmen.

Oberbürgermeister Frank-Tilo Becher betonte, dass die Möglichkeiten der Stadt für einen Hallenbau begrenzt seien, dieser Beschluss jedoch ein wichtiges Signal für den Basketballstandort und den Profi-Basketball in der Stadt darstellt. „Dies ist ein deutliches Zeichen, dass dem Magistrat die große Bedeutung des Basketballs in der Stadt bewusst ist und der Standort Gießen langfristig bundesligatauglich bleibt“, so Becher.

Der Beschluss des Magistrats sieht vor, dass erst bei einer konkreten Realisierung die sechs Millionen Euro im Haushalt veranschlagt werden. Rechtliche Fragen sowie entsprechende Vereinbarungen, die die städtischen Interessen wahren, müssen dafür mit den Investoren geklärt werden.

Darüber hinaus werden in diesem Sommer Mittel in Höhe von 700.000 Euro für die Auf- und Nachrüstung der Sporthalle Gießen Ost bereitgestellt.

Newsletter

Bestellen Sie sich hier den Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.