Rathaus

Seiteninhalt
07.02.2019

Energieberatungs-Netzwerk auf der BAUExpo 2019

Stand des Energieberatungs-Netzwerks auf der BAUExpo 2019
Stand des Energieberatungs-Netzwerks auf der BAUExpo 2019

Bereits zum vierten Mal in Folge präsentiert sich das Energieberatungs-Netzwerk Mittelhessen auf Hessens größter Baumesse. Ziel ist es, Hauseigentümer über die Möglichkeiten einer energetischen Sanierung ihrer Gebäude zu beraten. Dazu stehen die unabhängigen Energieberatungs-Experten den Hauseigentümern und Bauwilligen für Fachfragen zur Verfügung. Die Berater sind einerseits anerkannte BAFA-Berater (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle), andererseits aber auch Sachverständige für Fördermittel der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau). Zu finden sein wird das Energieberatungs-Netzwerk in der Halle 1, Stand F6/ F7.

Im Vordergrund steht die sachliche Information: Welche Sanierung spart die meisten Heizkosten? Welche Heizung ist die richtige Wahl? Welche Schritte sind in welcher Reihenfolge sinnvoll?

Bei dem Netzwerk handelt es sich um eine Kooperation von Stadt und Landkreis Gießen, sowie Energieberatern, der Verbraucherzentrale Hessen und aktiven Energiebeiräten. Die unabhängigen Experten aus dem Gießener Kreisgebiet werden auf dem gemeinsamen Stand von Stadt und Landkreis praktische Tipps vermitteln und Fördermöglichkeiten erläutern.

„Mit einem professionell geplanten Sanierungskonzept, lässt sich über die Jahre viel Energie sparen, das schont Geldbeutel und Klima“, so Umweltdezernentin Gerda Weigel-Greilich. Sie sieht in jedem Bauwilligen einen wichtigen Gestalter der Stadt. „Nachhaltiges Bauen und Sanieren ist wichtig für die nachfolgenden Generationen. Man sollte bedenken, dass z.B. Wohngebäude mit einer Nutzungsdauer von 60 bis 100 Jahren für lange Zeit das Gesicht einer Stadt prägen können.“

Landrätin Anita Schneider weist daraufhin, dass das Energieberatungs-Netzwerk ein gutes Angebot für alle Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Gießen sei, um sich unabhängig und kompetent bei geplanten Bau- oder Modernisierungsmaßnahmen beraten und begleiten zu lassen. „Auf der BAUExpo haben Sie die Möglichkeiten, eine erste Einschätzung zu Ihren Fragestellungen zu bekommen und sich ein Überblick über das Beratungsangebot des Netzwerkes zu erhalten“.

Der Messestand bietet außerdem Klimaschutz zum Anfassen. So erhalten die Besucher z.B. bei den Dämmstoffmustern ein Gefühl dafür, welche Alternativen es zu den weit verbreiteten und vieldiskutierten Dämmplatten auf Kunststoffbasis gibt. Gleichzeitig können die Besucher an einer Verlosung teilnehmen. Als Preise gibt es kostenlose Beratungen aus dem Portfolio der Verbraucherzentrale Hessen. Die Verbraucherzentrale steht ebenfalls auf dem Messestand mit vielen Informationen rund um die Gebäudesanierung bereit.

Weitere Informationen zum Energieberatungs-Netzwerk

Seite drucken:

Seite empfehlen:

Newsletter

Bestellen Sie sich hier den Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.