Wieder Familienstück zur Weihnachtszeit im Stadttheater

26.11.2018
Jupp - ein Maulwurf auf dem Weg nach oben - Szene des Theaterstücks
© Rolf K. Wegst 

JUPP – EIN MAULWURF AUF DEM WEG NACH OBEN | Familienstück von Gertrud Pigor | Musik von Jan-Willem Fritsch | für alle ab 6 Jahren
Premiere: Montag, 26. November
| 10.00 und 12.00 Uhr | Stadttheater, Großes Haus

Zu seinem einhundertelfzigsten Geburtstag zeigt das Stadttheater Gießen mit dem Familienstück zur Weihnachtszeit einen Einblick hinter – oder eher „unter“ – die Kulissen. JUPP – EIN MAULWURF AUF DEM WEG NACH OBEN von Gertrud Pigor erzählt mit Gesang, Tanz und Schauspiel von den Tieren, die unter der Bühne wohnen. Das tierische Vergnügen ist ab sofort im Stadttheater zu sehen.

Theater – das sind die Bretter, die die Welt bedeuten! Doch was kreucht und fleucht denn alles unter diesen Brettern? In der Unterbühne des Stadttheaters leben eine Theaterkatze, zwei Hasen und ein Marder und begleiten mit wachen Augen, neugieren Ohren und dem richtigen Riecher alles, was oben auf der Bühne vor sich geht. Eines Tages gräbt sich der Maulwurf Jupp seinen Weg auf die Unterbühne. Er möchte Schauspieler werden und wirbelt als Schnupperpraktikant die alteingesessene Truppe von Theatertieren mit viel Begeisterung und wenig Ahnung gehörig durcheinander. Gleichzeitig drohen oben auf der Bühne die Proben zu DER FROSCHKÖNIG im Chaos zu versinken. Um die Premiere noch zu retten, müssen die Theatertiere eingreifen.

In Christian Lugerths Inszenierung lernt man eine Truppe liebenswerter Tierwesen kennen, die von ihrer Schaltzentrale aus alle Fäden des Theaterbetriebs heimlich in den Pfoten halten: Kunterbunte Figuren, die nicht nur die kleinen ZuschauerInnen bezaubern werden. Mit eingängigen Ohrwürmern spielt, singt und tanzt sich das tierische Team durch Gertrud Pigors fantasieanregendes Stück, das mit dem FROSCHKÖNIG auch ein Spiel im Spiel, ein märchenhaftes Stück Theater im Theater erzählt. Damit wird vor allem ein junges Publikum auf spielerische Art an die Strukturen und Berufe im Theater sowie dessen ganz eigenen Zauber herangeführt: Eine schöne Einstimmung auf die zauberhafte Jahreszeit für alle ab 6 Jahren.

 

Premiere: Montag, 26. November | 10.00 und 12.00 Uhr | Großes Haus

Familienvorstellungen im Großen Haus:
02., 09.,16. Dezember 2018 | 11.00 Uhr
09., 16., 26. Dezember 2ß18 | 15.00 Uhr
26. Dezember 2018 | 18.00 Uhr

 

Inszenierung: Christian Lugerth | Bühne: Udo Herbster | Kostüme: Thomas Döll | Choreographie: Anthony Taylor | Musik: Marcel Rudert | Dramaturgie: Cornelia von Schwerin / Monika Kosik

Es spielen:
Marie-Louise Gutteck / Carolin Weber (Katze), Stephan Hirschpointner / Magnus Pflüger (Jupp), Lukas Goldbach / Sebastian Songin (Hase 1), Anne-Elise Minetti / Esra Schreier (Hase 2), David Moorbach / Pascal Thomas (Marder)

 

Stadttheater Gießen

Webshop - Karten Online

 

Quelle: Stadttheater Gießen






 

Durch Verwendung eines Suchbegriffes oder der Auswahl eines Monats können Sie alle Meldungen der letzten drei Jahre durchsuchen.

Kontakt
Pressestelle
Claudia Boje
Pressesprecherin
Berliner Platz 1
35390 Gießen
Tel:
0641 306-1012

Tel:
0641 306-1225

Tel:
0172 9300947

Fax:
0641 306-2700


Presseliste

Tageszeitungen online

Gießener Allgemeine
Gießener Anzeiger

Weitere Nachrichten

Stadtwerke Gießen AG
Justus-Liebig-Universität