Bundestagswahl: Sicherheit von Wahlsoftware im Blick

08.09.2017
Daten - Code einer Software

Der Chaos Computer Club hat in seiner jüngst veröffentlichten Analyse der Wahlsoftware „PC-Wahl“ kritisiert, dass Server des Herstellers bzw. des Vertriebs unzureichend abgesichert und Manipulationen an der Software möglich gewesen seien. Das kritisierte Programm wird von nahezu allen Städten und Gemeinden in Hessen und in anderen Bundesländern im Wesentlichen dafür eingesetzt, um die Ergebnisse der Wahlbezirke zu einem Gemeindeergebnis zusammenzufassen. Auch in Gießen ist das Programm seit vielen Jahren im Einsatz und soll auch bei der Bundestagswahl Anwendung finden.
Das Land Hessen verwendet für die endgültige Ermittlung der Ergebnisse der Bundestagswahl ausschließlich das vom Hessischen Statistischen Landesamt betriebene "WahlWeb Hessen", das alle Sicherheitsstandards erfüllt. Ein Bezug zu dem kritisierten Programm besteht nur insoweit, als durch das Programm die Wahlbezirksergebnisse in das WahlWeb hochgeladen werden können.

Die Gewährleistung der Sicherheit der Wahl genießt höchste Priorität. Alle Wahlleitungen müssen jedem Hinweis auf eine mögliche Gefährdung der Ergebnisermittlung sorgfältig nachgehen. Unmittelbar nach Bekanntwerden der ersten Hinweise auf Sicherheitsmängel hat das Land zusammen mit dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik den Hersteller und den Vertrieb des Programms kontaktiert und notwendige Nachprüfungen und das Abstellen von Sicherheitsmängeln besprochen. Zur Gewährleistung einer sicheren Wahlergebnisermittlung und –weiterleitung unterstützt das Land den Hersteller in seinem Bemühen, die erkannten Schwachstellen zu beseitigen. Ob aufgrund der veröffentlichten Analyse des CCC weiterer Handlungsbedarf besteht, muss zunächst der Hersteller bzw. der Vertrieb der Software prüfen. Der Hersteller hat bereits Schritte zur Abhilfe der kritisierten Mängel getroffen und die kommunalen Wahlleiter darüber informiert. Auch in Gießen werden diese Handlungsempfehlungen ernst genommen und in allen Punkten berücksichtigt, damit eine sichere Übertragung des Ergebnisses erfolgen kann. Hierzu gehört neben der Aktualisierung des Programms auch, das vor Ort ermittelte Ergebnis mit dem in das WahlWeb Hessen übertragene Ergebnis noch in der Wahlnacht zu vergleichen und ggf. Abweichungen sofort zu melden und zu korrigieren.

Infos zur Briefwahl und weitere Themen rund um die Bundestagswahl in Gießen

 

Quelle: Landeswahlleiter für Hessen






 

Durch Verwendung eines Suchbegriffes oder der Auswahl eines Monats können Sie alle Meldungen der letzten drei Jahre durchsuchen.

Kontakt
Pressestelle
Claudia Boje
Pressesprecherin
Berliner Platz 1
35390 Gießen
Tel:
0641 306-1012

Tel:
0641 306-1225

Tel:
0172 9300947

Fax:
0641 306-2700


Presseliste

Tageszeitungen online

Gießener Allgemeine
Gießener Anzeiger

Weitere Nachrichten

Stadtwerke Gießen AG
Justus-Liebig-Universität