Rathaus

Seiteninhalt

Du hast dich bereits um einen Ausbildungsplatz bemüht, aber keinen gefunden und weißt nicht, was du jetzt machen kannst? Oder es war noch nicht das Richtige dabei?

Hier findest du einige Informationen, welche Möglichkeiten du jetzt hast: Um Qualifikationen und Fähigkeiten zu erwerben oder die Zeit bis zur nächsten Einstellungsphase sinnvoll zu nutzen.

Allgemeine Beratung und Hilfe

Wende dich an die Agentur für Arbeit:  Berufsinformationszentrum BiZ, Team der Berufsberatung.

Tipp:

Es gibt viele andere Beratungsangebote und Projekte auch bei dir vor Ort, z.B. bei Bildungsträgern. Halte Ausschau nach Flyern und Plakaten an deiner Schule, im Jugendzentrum. Frage Menschen, die du kennst.

Du kannst dich z.B. an den JobAgent bei ZAUG wenden.

Angebote zur Berufsvorbereitung

Bildungsgänge und Maßnahmen zur Berufsvorbereitung werden an beispielsweise an Beruflichen Schulen oder bei Bildungsträgern angeboten.

Hier kannst du berufliche Erfahrungen sammeln, Unterstützung bei der Suche nach einer Ausbildung oder Arbeitsstelle bekommen und auch einen Hauptschulabschluss erwerben. Erkundige dich bei der Berufsberatung der Agentur für Arbeit bzw. beim Jobcenter, welche Möglichkeiten es für dich gibt.

Praktikum und Einstiegsqualifizierung

Viele Informationen zum Thema "Praktikum" findest du zum Beispiel im IHK-Praktikumsportal.

Mit einer Einstiegsqualifizierung (EQ) kannst du erste Erfahungen in einem Betrieb machen - unter bestimmten Voraussetzungen kann  die Zeit auch auf eine Ausbildung angerechnet werden. Informationen gibt es bei der Agentur für Arbeit und den Kammern, z.B. IHK, Handwerkskammer.

Freiwilligendienste (FSJ, Bundesfreiwilligendienst,...)

Über Möglichkeiten wie ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ), ein Freiwilliges Ökologisches Jahr, Bundesfreiwilligendienst informiert die z.B. die Berufsberatung der Agentur für Arbeit.

Freie Ausbildung- und Praktikumsplätze

Informationen über freie Ausbildungsplätze findest du z.B. in Jobbörsen. Es lohnt sich aber auch, direkt bei Betrieben oder Unternehmen nachzufragen. In manchen Unternehmen muss man sich ca. ein Jahr vorab bewerben - bei anderen ist auch ein kurzfristiger Einstieg in Ausbildung möglich. Auch ein Praktikum oder eine Einstiegsqualifizierung kann dich weiterbringen.

Anbieter in der Region

Agentur für Arbeit Gießen

Nordanlage 60
Rollstuhlgerecht - Öffnungszeiten Mo 8-16 Uhr, Do 8-18 Uhr, Di, Mi, Fr 8-12 Uhr
35390 Gießen

0800 4555500 (Arbeitnehmer - gebührenfrei aus allen deutschen Fest- und Handynetzen)
0800 4555520 (Arbeitgeber - gebührenfrei aus allen deutschen Fest- und Handynetzen)
0641 9393-448
E-Mail


Industrie- und Handelskammer Gießen-Friedberg

Lonystraße 7
stufenfreier Zugang - Öffnungszeiten Mo-Do 8-17 Uhr, Fr 8-12 Uhr
35390 Gießen

0641 7954-0
0641 75914
E-Mail


Jobcenter Gießen (vormals GIAG)

Lahnstraße 59
35398 Gießen

0641 48016-0
0641 48016-400
E-Mail


Zentrum für Arbeit und Umwelt Gießen (ZAUG) GmbH

Kiesweg 31
35396 Gießen

0641 51594
E-Mail
0641 95225-0


Produktionsschule am Abendstern

Am Vogteigericht 7
35452 Heuchelheim

0641 250 9527
0641 97188 -34
E-Mail

Seite drucken:

Seite empfehlen:

Newsletter

Bestellen Sie sich hier den Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.