Leben

Seiteninhalt

Bewirtschaftung und Untersuchung von Oberflächengewässern

Die Gewässer Lahn, Wieseck und Klingelbach sollen insbesondere in der Innenstadt als "Blaues Band" genauso wie die Wieseckteiche ökologisch aufgewertet und für die Stadtbewohner erlebbarer werden. Verschiedene Maßnahmen und Untersuchungen stellen für diesen Bereich einzelne Bausteine dar.

Wasseruntersuchung Wieseckteiche und Zuflüsse


Schwanenteich und Neuer Teich sind stark eutrophiert, was sich an der deutlichen sommerlichen Algenblüte zeigt. Aufgrund der relativ niedrigen Wasserstände und damit hohen Wassertemperaturen wird der Pflanzennährstoff Phosphor (P ges.) sofort in Algenmasse umgesetzt. Regelmäßige Wasseruntersuchungen zeigen über das Jahr abhängig von der Witterung und Nährstoffgehalten der Zuflüsse wechselnde Belastungswerte bei den chemischen Parametern wie BSB 5, CSB und P ges. (siehe Auswertung).

Der Neue Teich erhält bei Bedarf zur Erhaltung des Wasserstandes Wasser aus der Wieseck. Die Zu- und Ablaufbauwerke wurden 2016 erneuert. Im Rahmen der Landesgartenschau wurde die Wieseck im Bereich des Oberlachen-Zuflusses mit Hilfe von sogenannten Sohlschwellen um 80 cm aufgestaut. Mit Renaturierung und Umlegung der Oberlache im Jahr 2014 ist ein permanenter Wasserzufluss zum Schwanenteich bei Mittelwasserstand möglich. Hochwasser mit erhöhter Schmutzfracht soll durch das neu errichtete Zulaufbauwerk verhindert werden.
Regelmäßige Wasseruntersuchungen in der Vegetationszeit dokumentieren den Gewässerzustand:

Auswertung 2017

Bildergalerie

Verbesserung der Gewässerstruktur der Wieseck durch Störsteine


Auf Initiative der Agendagruppe Wieseck-Fluss wurden 2015 gemeinsam mit dem städtischen Gartenamt zur Verbesserung der Gewässerstruktur in der Wieseck sogenannte "Störsteine" eingebaut. Durch die Einbringung von Störsteinen und der Änderung des Strömungsbildes wird die Laichhabitateigenschaft der Wieseck verbessert. Infolge der Verwirbelungen des Wassers soll der Sauerstoffeintrag erhöht und damit im Wesentlichen die Selbstreinigungskraft des Gewässers gefördert werden. Da die bisherige Gleichförmigkeit im Abflussverhalten der Wieseck Fischen kaum Deckungs- bzw. Rückzugsmöglichkeiten bietet, soll dieser Lebensraum auch für aquatische Bewohner attraktiver werden. Das Ziel ist, die Wieseck als „Blaues Band“ auch in der Innenstadt ökologisch aufzuwerten. Die Agendagruppe konnte die Maßnahme nur mit tatkräftiger Unterstützung durch die Angler des VSA Gießen und Umgebung umsetzen.



Seite drucken:

Seite empfehlen: