Rathaus

Seiteninhalt
Buchcover © Egmont Schneiderbuch
Buchcover © Egmont Schneiderbuch

Emily ist 11 Jahre alt und wohnt mit ihrer Mutter in London. Ihr Vater ist bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Emilys größter Wunsch ist es, einmal als Detektivin zu arbeiten. Sie ist sehr neugierig und spekuliert und schnüffelt in der gesamten Nachbarschaft herum. Ihre Mutter ist schon ziemlich verzweifelt, muss ständig auf Emily aufpassen und verliert sogar deswegen Ihren Job.
Als ihr Onkel, der ein Detektivbüro hat und als Detektiv arbeitete, stirbt, vererbt er ihr sein Büro. Emily und ihre Mutter sehen es sich gleich nachdem sie von dem Erbe erfahren haben an. Emily würde am liebsten dort hinziehen und anfangen, als Detektivin zu arbeiten.
Im Büro des Onkels findet Emily zufällig einen geheimnisvollen Schlüssel, den sie und ihre Mutter nicht zuordnen können. Und dann kommt plötzlich auch noch die Köchin eines nahegelegenen Herrenhauses ins Detektivbüro und erzählt von gespenstischen Dingen, die im Hause vorgehen und alle Bewohner verunsichern. Emilys erste offizieller Detektivauftrag ist geboren.
Wozu der Schlüssel passt, ob Emily ihren ersten Fall lösen kann und vor allem, ob Emilys Mutter bereit ist die Detektivarbeit zu unterstützen findet ihr am besten selbst heraus... Seid gespannt, ob Emily in die Fußstapfen ihres Onkel treten kann!
Ich kann dieses Buch empfehlen, weil es Szenen gibt, in denen Emily schnüffelt und man selbst die Luft anhalten muss. Schön finde ich auch, dass einige Handlungen im Stadtgebiet von London spielen, die ich selbst bei einem London-Besuch kennengelernt habe. Irgendwie ist es aber auch schön zu lesen, wie hartnäckig Emily ihren Wunsch als Detektivin zu arbeiten verfolgt. Oft ist das für sie und ihre Mutter eine echte Herausforderung, am Ende zahlt es sich aber aus.

Lucia Vaccarino: Können Geister Fahrrad fahren? (Ein Fall für Me, Mum & Mystery, Bd. 1) (Egmont Schneiderbuch, 2016, 192 S., 9,99 € )


 

Merle
Merle

Merle (11)

 

Seite drucken:

Seite empfehlen: