Rathaus

Seiteninhalt
Cover © Loewe
Cover © Loewe

Ham, das Schaf wächst bei den Wölfen auf und lebt im Wald, als eines Tages am Waldrand Monster auftauchen und die ganzen Bäume abfressen. Ham will den Wald retten und die Monster vertreiben, er weiß nur noch nicht wie.
Dann erhält Ham vom Eichhörnchen eine Nachricht des Stiers, er möge unbedingt sofort zu ihm kommen. Der Stier hatte viel vom Wilden Widder in den Bergen erzählt, zu ihm wollte er. Ham geht mit ein paar Freunden auf die Suche nach dem Wilden Widder und dem Stier Quentin. Die Nachricht haben verschiedene Tiere weitergegeben, sie enthält einige Fehler, über Umwege gelangen sie jedoch richtig in die Berge zum Wilden Widder. Auf dem Weg dorthin müssen Ham und seine Freunde viele Abenteuer überstehen. Ham bewundert den Wilden Widder und dieser erzählt ihm, dass er sein Vater ist. Er lebt mit vielen anderen ausgebrochenen Tieren in Freiheit in den Bergen. Ham und seine Freunde trainieren Kämpfen beim Wilden Widder, um die Monster zu besiegen und kehren nach einigen Tagen in den Wald zurück. Können Ham und seine Freunde die Monster vertreiben?

Ich kann dieses Buch empfehlen, weil Ham viele Abenteuer erlebt und man nicht aufhören kann zu lesen, um zu wissen wie die Abenteuer ausgehen. Es gibt Lieder der verschiedenen Tiere, die mir gut gefallen.

Vanessa Walder: Das wilde Määäh und die Monster-Mission (Loewe 2015, 204 S., 9,95 €)


 

Karl
Karl

Karl (8)

 

Seite drucken:

Seite empfehlen: