Rathaus

Seiteninhalt

21 Unternehmerinnen nahmen an der konstituierenden Sitzung des neu gegründeten Arbeitskreises Unternehmerinnen der IHK Gießen-Friedberg teil.
21 Unternehmerinnen nahmen an der konstituierenden Sitzung des neu gegründeten Arbeitskreises Unternehmerinnen der IHK Gießen-Friedberg teil.
Vor einigen Tagen trafen sich 24 Unternehmerinnen zum Auftakt eines neuen Businessnetzwerks für Unternehmerinnen. Im zweimonatigen Turnus wollen die Geschäftsfrauen zukünftig unter dem Dach der IHK Gießen-Friedberg ihre Sitzungen abhalten. Die Behandlung von Businessthemen steht dabei im Vordergrund. Sich vernetzen und mit anderen Unternehmerinnen auszutauschen war ein ebenso wichtiges Anliegen der Teilnehmerinnen. Der Name ist Programm: beim AKU wollen die Unternehmerinnen auftanken, Kraft schöpfen und Unterstützung finden.

Die Geschäftsführerin von DIE MARKETINGPROFILER, Manuela Giorgis, hatte die Idee zu diesem Arbeitskreis in die IHK-Vollversammlung eingebracht und stieß dort gleich auf große Zustimmung. Zusammen mit der IHK-Vizepräsidentin Dr. Angelika Schlaefke, Geschäftsführerin der Sprachen, Kommunikation & Training GmbH, wurde sie auf der konstituierenden Sitzung des Arbeitskreises zur Sprecherin gewählt, eine Doppelspitze, die viel Power und Kreativität verspricht.

Unter dem Motto „selbstbewusst – authentisch – erfolgreich“ will der Arbeitskreis Unternehmerinnen im Oktober eine große Fachtagung für Businessfrauen anbieten. Ein erster Programmentwurf wurde diskutiert und mit großer Zustimmung auf den weiteren Weg gebracht.

„Wir Unternehmerinnen haben jetzt endlich ein eigenes Netzwerk, wo wir unsere Belange einbringen können. Wir machen deutlich, dass es sich lohnt, bei der IHK mitzumachen – getreu dem Slogan „mitmachen – mitbewegen – mitgewinnen“, erläuterte Giorgis. Auch für IHK-Vizepräsidentin Schlaefke hat dieser Arbeitskreis einen besonderen Charme, weil „die IHK mit diesem Angebot Unternehmerinnen erreicht, die man sonst vielleicht höchstens einmal auf dem Jahresempfang hat antreffen können. Wir als IHK erschließen damit eine Mitgliedergruppe, die wir bislang nur wenig erreichen konnten.“

Willkommen sind im AKU alle unternehmerisch tätigen Frauen sowie angestellte Führungskräfte. Wer Interesse hat mitzumachen, kann sich an Beate Hammerla, Telefon 06031609 2500, wenden.

 

09.02.2015 
Quelle: Industrie- und Handelskammer Gießen-Friedberg 

Seite drucken:

Seite empfehlen: