Rathaus

Seiteninhalt

Schöne saubere Bienen- und Hundewiese - Akteure ziehen positive Bilanz

Das Aktionsbündnis Hin: und weg – für eine saubere Stadt hat mit der Hundeschule Paparone und dem Tierschutzverein Gießen ein Aktionsnachmittag mit Hundefreunden in der Sudetenstraße Ecke Fuldastraße ein weiteres Mal gestaltet. Die Hundeschule zeigte an diesem Tag, wie man durch ein Aufmerksamkeitstraining die Bindung zwischen Mensch und Hund verbessern kann. Hundetrainerin Sabine Butt zeigte spielerisch wie man körpersprachlich mit seinem Hund kommunizieren kann. Astrid Paparone ließ ihren Hund einen Hundekotbeutel apportieren.

Das unschöne Thema der Hinterlassenschaften unseres besten Freundes wurde auch angegangen und die Wiese auf Restbestände abgesucht. Erfreulicherweise wurden nur wenige Stinkbomben auf der kontrollierten Hundewiese sowie benachbarten Beetbereiche gefunden. Als Beispiel für „schöne Ecken sind auch saubere Ecken“, kann die Sudetenstraße herangezogen werden. Die Hundeschule verwies auf gut erzogener Hunde, die auch einen gut erzogenen Besitzer haben, für die es selbstverständlich ist die Hinterlassenschaft seines Lieblings zu entfernen. Verschiedene Kotaufnahmemöglichkeiten und Beutelqualitäten wurden von dem Fressnapf-Markt (Gießen,- Schiffenberger Tal) zur Verfügung gestellt.

Video Mittelhessen TV

 

Bildergalerie

Seite drucken:

Seite empfehlen: