Rathaus

Seiteninhalt

Kompensationsverordnung

Grundsätze

Bei Eingriffen in Natur und Landschaft ist es das Ziel, die Beeinträchtigungen des Naturhaushalts und des Landschaftsbildes so gering wie möglich zu halten. Dabei sollten unvermeidbare Beeinträchtigungen ausgeglichen werden. Sofern ein Ausgleich nicht möglich ist, muss der Eingriff durch gleichwertige Ersatzmaßnahmen kompensiert werden.

Ist ein Ersatz an anderer Stelle auch nicht möglich, so wird eine Ausgleichsabgabe erhoben.

Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen (Kompensationsmaßnahmen) sind so zu gestalten, dass sie zur Verwirklichung der Ziele und Grundsätze des Naturschutzes und der Landschaftspflege beitragen.

Maßnahmen dürfen nicht zur Kompensation eines Eingriffs angerechnet werden, soweit sie aus öffentlichen Mitteln gefördert werden.

Seite drucken:

Seite empfehlen:

Newsletter

Bestellen Sie sich hier den Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Corona: Stadtverwaltung geschlossen - telefonische Erreichbarkeit ist sichergestellt
Dringende unaufschiebbare Dienstleistungen werden in allen Ämtern erst nach vorheriger Terminabsprache erledigt. Termine bekommt man durch telefonische Anfrage oder per  E-Mail mit Angabe des Anliegens an info@giessen.de.

Mehr Infos und Kontakte für Terminvereinbarung

Die wichtigsten Meldungen im Überblick


Startseite giessen.de