Rathaus

Seiteninhalt

Vogelfütterung

Normalerweise ist es nicht notwendig Vögel zu füttern. Selbst im Winter soll eine Fütterung der Vögel nur durchgeführt werden, wenn dauerhaft eine geschlossene Schneedecke vorliegt und Temperaturen unter - 5 °C herrschen. Dabei muss stets die Sauberkeit am Futterplatz gewährleistet werden, da es sonst schnell zu einer Übertragung von Krankheiten kommen kann.
Geeignetes Futter sind Sonnenblumenkerne, Kokosnusshälften mit Rinderfett oder Rindertalgstücke, Hanf, Futterringe und Futterknödel, Getreidekörner, Haferflocken, Hirse, Rosinen, Obst, Fett-Kleie-Gemische und Wildbeeren. Auf keinen Fall dürfen Nahrungsreste gefüttert werden, da diese Gewürze und Salz enthalten, die zum Tod der Vögel führen. Auch auf Brot sollte verzichtet werden.

Aus diesen Gründen ist das Füttern von Wasservögeln und Fischen in Gießens öffentlichen Anlagen ausdrücklich verboten (Allgemeine Gefahrenabwehrverordnung § 11 Abs. 2).

Seite drucken:

Seite empfehlen:

Newsletter

Bestellen Sie sich hier den Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Corona: Stadtverwaltung geschlossen - telefonische Erreichbarkeit ist sichergestellt
Dringende unaufschiebbare Dienstleistungen werden in allen Ämtern erst nach vorheriger Terminabsprache erledigt. Termine bekommt man durch telefonische Anfrage oder per  E-Mail mit Angabe des Anliegens an info@giessen.de.

Mehr Infos und Kontakte für Terminvereinbarung

Die wichtigsten Meldungen im Überblick


Startseite giessen.de