Rathaus

Seiteninhalt

Irma Rosenbaum

Irma Rosenbaum, geb. am 08.11.1911 in Gießen, war die ältere Tochter von Ludwig und Johanna Rosenbaum, geb. Hirsch. Irma besuchte die Höhere Mädchenschule in Gießen – heute Ricarda-Huch-Schule – die sie Ostern 1926 verließ.

1941 flüchtete Irma nach Berlin. Sie lebte in der Rosenthaler Straße 5. Irma heiratete dort am 07.11.1941 Rolf Salomon. Beide wurden am 04.03.1943 von Berlin Moabit mit weiteren 1120 Menschen nach Auschwitz deportiert und ermordet.

Seite drucken:

Seite empfehlen:

Newsletter

Bestellen Sie sich hier den Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Die Stadtverwaltung ist wieder für alle Services geöffnet

Es gibt aber einige Vorkehrungen und meist ist noch eine vorherige Terminabsprache nötig.

Weitere Infos und Kontakte der Verwaltung

Corona-Meldungen im Überblick


Startseite giessen.de