Rathaus

Seiteninhalt

Die Anwendung des Haushaltsschek-Verfahrens setzt voraus, dass

  • die Entgeltgrenze für geringfügig Beschäftigte (EUR 450,00 monatlich) eingehalten wird,
  • der Arbeitgeber ein privater Haushalt ist und
  • die haushaltsnahen Arbeiten normalerweise durch Angehörige des Haushaltes erledigt werden:
    • Kochen,
    • Putzen,
    • Wäsche waschen,
    • Bügeln,
    • Einkaufen,
    • Gartenarbeiten,
    • Betreuung von Kindern, Senioren, kranken und pflegebedürftigen Menschen.
  • Keine Handwerkerarbeiten wie beispielsweise Maurer- oder Elektrikerarbeiten.

Seite drucken:

Seite empfehlen:

Newsletter

Bestellen Sie sich hier den Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.