Rathaus

Seiteninhalt

Paula Katz

Paula wurde am 04.04.1896 in Lohra geboren als Tochter von Abraham und Berta Nathan, geb. Rosenthal. Sie kam 1912 aus Kassel nach Gießen, arbeitete als Kontoristin bei Bär & Wetterhahn, Getreidehändler, wohnte in der Bahnhofstraße 65. Am 04.01.1916 zog sie nach Lohra. Mehr als zwanzig Jahre später, am 14.10.1937 kam sie wieder nach Gießen, wohnte in der Bahnhofstraße 14.

Sally und Paula mussten am 07.08.1941 aus der Bahnhofstraße 14 ausziehen, waren eingewiesen in die Alicenstraße 16, ab 29.11.1941 in die Walltorstraße 48. Sie heirateten am 31.08.1942.

Am 17.09.1942 wurden sie nach Darmstadt verschleppt, am 30.09.1942 nach Treblinka deportiert und nach ihrer Ankunft ermordet.

Seite drucken:

Seite empfehlen:

Newsletter

Bestellen Sie sich hier den Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.