Rathaus

Seiteninhalt

Louis und Anna Katz

Louis war am 20.07.1876 in Gießen geboren. Vom 15.01.1919 bis 31.12.1938 hatte er Agenturen und Kommissionen in Waren und Versicherungen, und war Briefmarkenhändler.

Anna war am 20.06.1884 in Gedern geboren. Sie kam am 16.03.1905 zur Heirat nach Gießen. Das Ehepaar gehörte der liberalen israelitischen Gemeinde in Gießen an. Ihre einzige Tochter Gertrud, geb. 17.04.1907 in Gießen, heiratete am 24.07.1940 Dr. Wilhelm Bachenheimer, Schillerstraße 17.

Louis und Anna Katz wurden am 30.07.1941 bei Tochter und Schwiegersohn Wilhelm Bachenheimer in die Schillerstraße 17 eingewiesen. Sie mussten im November 1941 in das Jüdische Altersheim Walltorstraße 48 umziehen. Sie wurden zunächst in das Sammellager Goetheschule Gießen verschleppt, am 17.09.1942 in das Sammellager Liebigschule in Darmstadt. Von dort wurden sie am 27.09.1942 nach Theresienstadt deportiert.

Anna Katz wurde am 28.10.1942, Louis am 20.12.1942 ermordet.

Seite drucken:

Seite empfehlen:

Newsletter

Bestellen Sie sich hier den Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

  • Im gesamten Landkreis Gießen gilt zurzeit eine nächtliche Ausgangssperre von 21 - 5 Uhr.
  • Impfungen für über 80-Jährige beginnen.

Mehr Infos:

Alle Infos zur Ausgangssperre und Ausnahmen finden Sie hier

Kontakte in der Verwaltung

Themenseite Corona-Impfung

Themenseite: “Corona“ mit allen Infos und aktuellen Zahlen