Rathaus

Seiteninhalt

Neustadt 21 (ehem. Neustadt 39) - Meier und Berta Levi

Meier Levi
*10.09.1881 in Groß-Bieberau, Kreis Dieburg
deportiert am 30.09.1942 ab Darmstadt vermutlich nach Treblinka
ermordet vermutlich in Treblinka
Stolperstein verlegt am 13.02.2009

Berta Levi, geb. Ackermann
*06.01.1887 in Wiesbaden
deportiert am 30.09.1942 ab Darmstadt vermutlich nach Treblinka
ermordet vermutlich in Treblinka
Stolperstein verlegt am 13.02.2009

 

Standort Stolpersteine Neustadt 21

Meier Levi war Viehhändler. Er kam mit seiner Frau Berta, geboren am 06.01.1887 in Wiesbaden, am 01.07.1938 nach Gießen. Sie wohnten zunächst in der Walltorstraße 42, mussten aber mehrfach innerhalb der Stadt umziehen. So zogen sie später in die Neustadt 39, in das Haus der Familie Karl Zwang. Ab Februar 1940 lebten sie in der Marktstraße 4 und zogen Anfang Dezember 1941 wieder in die Walltorstraße 42.

Vermutlich musste Meier Levi, wie viele jüdische Männer, 1940 Zwangsarbeit leisten. Am 16.09.1942 wurde er mit seiner Frau Berta vom Sammellager Goetheschule nach Darmstadt gebracht und 30.09.1942 ab Darmstadt vermutlich nach Treblinka deportiert und dort ermordet.

 

Text: Christel Buseck

Seite drucken:

Seite empfehlen: