Rathaus

Seiteninhalt

Die Erfassung ehemaliger Deponien, stillgelegter Industrie- und Gewerbebetriebe liegt digital als Altflächenkataster vor und informiert zum Schadstoffpotential

Auf der Grundlage alter Luftbilder, alter Flurkarten, Daten aus dem Gewerberegister und Zeitzeugenbefragungen wurde in Gießen ein Altflächenkataster für ehemalige Deponien (Altablagerungen), stillgelegte Industrie- und Gewerbebetriebe (Altstandorte) sowie Konversionsflächen aufgebaut.

Zu jeder Altfläche werden folgende Angaben digital gespeichert:

  • Flächen- und Geometriedaten
  • Betriebsdaten
  • Schadstoffe/Abfälle
  • Ergebnisse bereits durchgeführter Untersuchungen
  • Abschätzung des Gefährdungspotentials

Bis 2011 wurden im Altflächenkataster insgesamt 778 Flächen erfasst. Davon sind 65 Altablagerungen, 692 Altstandorte und 21 Konversionsflächen.

Altflächenplan für das Stadtgebiet von Gießen (PDF, 0,6 MB) 

Seite drucken:

Seite empfehlen: