Rathaus

Seiteninhalt

Die allgemeine Frist für die Abgabe der Einkommensteuererklärungen läuft jeweils bis zum 31. Juli des Folgejahres. Bei Land- und Forstwirten endet die Abgabefrist spätestens sieben Monate nach Ablauf des Wirtschaftsjahres. Diese Fristen können auf begründeten Antrag verlängert werden. Werden Sie von einem Angehörigen der steuerberatenden Berufe steuerlich beraten, müssen Sie in Hessen ihre Steuererklärungen erst bis zum 28. Februar des Zweitfolgejahres abgeben. Wird eine Einkommensteuererklärung nicht oder verspätet abgegeben, kann das Finanzamt einen Verspätungszuschlag von bis zu 10 % der Einkommensteuer und, falls erforderlich, Zwangsgelder festsetzen.

Seite drucken:

Seite empfehlen: