Rathaus

Seiteninhalt

Die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) richtet einen Notruf für Flüchtlinge ein, die einer ethnischen oder religiösen Minderheit angehören. Wer aufgrund seines Glaubens oder seiner Volkszugehörigkeit in Gemeinschaftsunterkünften von anderen Flüchtlingen bedrängt, diskriminiert oder schikaniert wird, kann sich per E-Mail an help@gfbv.de wenden.

Pressemitteilung der GfbV

Flyer “Hilfe für gefährdete Flüchtlinge“

Seite drucken:

Seite empfehlen:

Newsletter

Bestellen Sie sich hier den Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.