Rathaus

Seiteninhalt

Beratende Ingenieure

  1. Berechtigung ,die Berufszeichnung "Ingenieur" allein oder in einer Wortverbindung zu führen
  2. Nachgewiesene Berufspraxis von mindestens 3 Jahren als Ingenieur

Stadtplaner - IngKH

  1. Studium in den Fachrichtungen Bauingenieurwesen, Geographie, Vermessungswesen oder der Landespflege mit Schwerpunkt-, Aufbau- oder Ergänzungsstudium in der Stadtplanung
    sowie
  2. Nachgewiesene Berufspraxis über eine Zeit von 2 Jahren (hauptberuflich in Vollzeit oder Teilzeitbeschäftigung, die einer vergleichbaren Vollzeitbeschäftigung entspricht)
    oder
    5 Jährige Berufspraxis bei fehlendem Schwerpunkt-, Aufbau- oder Ergänzungsstudium

Hinweis:
Die Berufspraxis umfasst eine unter fachkundiger Aufsicht  einer berufsangehörigen Person ausgeübte Tätigkeit in den  wesentlichen Berufsaufgaben der Stadtplanung, beispielsweise:

  • Umwelt-, Raum-, Flächenplanung
  • Regionalentwicklung
  • Infrastrukturplanung (Verkehr und Siedlungswasserwirtschaft)

Freiwillige Mitglieder

Auf ihren Antrag hin sind als freiwillige Mitglieder diejenigen aufzunehmen und in eine entsprechenden Liste einzutragen, die

  • die Berufsbezeichnung "Ingenieur" führen dürfen,
  • eine praktische Berufstätigkeit als Ingenieur von mindestens 2 Jahren ausgeübt und
  • Wohnung, Niederlassung und Anstellung im Land haben.

Ingenieure ohne die geforderte praktische Berufstätigkeit und Studierende eines Ingenieurstudiums können als nichtstimmberechtigte Mitglieder aufgenommen werden.

Seite drucken:

Seite empfehlen:

Newsletter

Bestellen Sie sich hier den Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.