Rathaus

Seiteninhalt

Voraussetzung ist, dass Sie selbständig als (Kinder-)Tagespflegeperson tätig sind. Das ist üblicherweise der Fall, wenn Sie sich um Kinder (höchstens 5 fremde Kinder) aus anderen Familien kümmern. Dabei ist unerheblich, ob Sie die Kinder bei sich zuhause oder in anderen geeigneten Räumen betreuen.

Das gilt auch für

  • selbständig tätige Tagespflegepersonen, die Kinder nur aus einer Familie betreuen und
  • durch das Jugendamt vermittelte und finanzierte Tagepflegepersonen im Sinne des § 23 SGB VIII.

Ausnahmen sind möglich.

Betreuen Sie in selbst organisierter Weise nur Kinder eines Haushalts und sind Sie Beschäftige im Haushalt der Eltern? Dann sind diese beitragspflichtig. Dafür zuständig ist der Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand (Unfallkasse Hessen).

Seite drucken:

Seite empfehlen:

Newsletter

Bestellen Sie sich hier den Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.