Rathaus

Seiteninhalt

Antragsberechtigte

  • kleine und mittlere Unternehmen (KMU) der gewerblichen Wirtschaft
  • Angehörige der Freien Berufe

Weitere Voraussetzungen

  • Mindestens einjähriges Bestehen am Markt
  • Sitz und Geschäftsbetrieb oder Zweigniederlassung des zu beratenen Unternehmens oder der beratenden Praxis in Deutschland
  • Beratung durch einen selbstständigen Berater oder ein Beratungsunternehmen, dessen Umsatz zu mehr als 50 Prozent mit entgeltlicher Unternehmensberatung erzielt wird
  • Beratungsrechnung vor Antragstellung in voller Höhe vom Antragstellenden bezahlt

Ausgeschlossen von der Förderung

  • Unternehmen oder Angehörigen der Freien Berufe, die selbst unternehmensberatend tätig sind oder tätig werden wollen
  • Unternehmen, an denen Religionsgemeinschaften, juristische Personen des öffentlichen Rechts oder Eigenbetriebe einer solchen mit Mehrheit beteiligt sind
  • Unternehmen in Schwierigkeiten
  • gemeinnützige Unternehmen, Vereinen und Stiftungen
  • Unternehmen, die über die Beratung mit dem Berater im Rechtsstreit liegen

Seite drucken:

Seite empfehlen:

Newsletter

Bestellen Sie sich hier den Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.