Rathaus

Seiteninhalt

Die Erlaubnis zum Umgang und Verkehr mit explosionsgefährlichen Stoffen nach dem Sprengstoffgesetz müssen Sie beantragen.
Die Regierungspräsidien stellen Ihnen auf Ihren Webseiten das Antragsformular zum Download zur Verfügung.

Die Behörde überprüft das Vorliegen der Voraussetzungen anhand der eingereichten Unterlagen. Darüber hinaus hat sie Stellungnahmen anderer Behörden (z. B. der örtlichen Polizeidienststelle oder der Verfassungsschutzbehörde in Bezug auf die persönliche Zuverlässigkeit) einzuholen und kann Gutachten verlangen.

Die Erlaubnis kann inhaltlich beschränkt oder mit Auflagen verbunden werden, um das Leben und die Gesundheit sowie Sachgüter Beschäftigter und Dritter zu schützen. Auflagen können auch nachträglich ergänzt oder geändert werden. In der Regel wird die Erlaubnis unbefristet erteilt, kann in Einzelfällen jedoch auch befristet werden.
 

Seite drucken:

Seite empfehlen:

Newsletter

Bestellen Sie sich hier den Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.