Rathaus

Seiteninhalt

Der Abgabesatz wird jährlich durch die Künstlersozialabgabe-Verordnung festgesetzt. Als Bemessungsgrundlage für die Künstlersozialabgabe dienen alle Entgelte, die an einen selbstständigen Künstler oder Publizisten für eine künstlerische oder publizistische Leistung im Verlauf eines Kalenderjahres gezahlt wurden.

Dazu gehören auch Zahlungen an Künstler oder Publizisten, die als Gewerbetreibende, Einzelunternehmer oder Personengesellschaften (z.B. GbR, OHG) am Markt auftreten. Nicht dazu gehören allerdings Zahlungen an juristische Personen (z.B. GmbH) sowie die Umsatzsteuer. Zu den abgabepflichtigen Entgelten gehören neben den Honoraren, Lizenzen und so weiter auch sämtliche Auslagen (z.B. Telefonkosten) und Nebenkosten (z.B. für Material), die dem Künstler vergütet werden.

Zahlungen an eine KG sind laut BSG-Urteil abgabefrei.
 

Seite drucken:

Seite empfehlen:

Newsletter

Bestellen Sie sich hier den Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Corona: Stadtverwaltung geschlossen - telefonische Erreichbarkeit ist sichergestellt
Dringende unaufschiebbare Dienstleistungen werden in allen Ämtern erst nach vorheriger Terminabsprache erledigt. Termine bekommt man durch telefonische Anfrage oder per  E-Mail mit Angabe des Anliegens an info@giessen.de.

Mehr Infos und Kontakte für Terminvereinbarung

Die wichtigsten Meldungen im Überblick


Startseite giessen.de