Rathaus

Seiteninhalt
12.08.2019

Mit dem Bus zum Stadtfest

Live-Musik, Kultur und jede Menge Leckereien: Das Gießener Stadtfest bietet wie immer ein buntes Programm. Nach Hause geht’s bequem mit dem Bus. Die Stadtwerke Gießen haben in der Zeit vom 16. bis zum 18. August einen Sonderfahrplan eingerichtet, mit Fahrten bis tief in die Nacht hinein.

Auf geht’s zum Gießener Stadtfest! Vom 16. bis zum 18. August wird gefeiert. Zehntausende Menschen strömen in die Innenstadt, tanzen zu Open-Air-Musik, erleben ein spannendes Kulturprogramm, genießen Speis’ und Trank und jubeln den Sportlern bei ihren Wettkämpfen zu. Für den bequemen Nachhauseweg zu fortgeschrittener Stunde sorgen die Stadtwerke Gießen (SWG) und  richten auch in diesem Jahr wieder einen Sonderbusverkehr ein. Am Festwochenende fahren die Busse von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag bis spät in die Nacht. An der Haltestelle Marktplatz starten jeweils um 0.30 Uhr und um 1 Uhr mehrere Linien, etwa die Busse der Linie 1 nach Lützellinden und Rödgen; die Linie 2 in Richtung Eichendorffring; die Linie 3 in Richtung Friedhof und Schwarzacker; die Linie 5 nach Wieseck sowie die Linie 7 in Richtung Philosophenwald und Evangelisches Krankenhaus. Zur Weststadt gelangen die Fahrgästen mit der Linie 800. Und wer zur Rathenaustraße und nach Petersweiher sowie Richtung Sandfeld muss, nimmt einfach das Linientaxi. Damit die zahlreichen Fahrgästen ausreichend Platz haben, setzen die SWG auf den Linien 1, 2 und 5 geräumige Gelenkbusse ein. Achtung: Der Linienbetreiber der Linie 24, die ESE Verkehrsgesellschaft in Staufenberg, teilt mit, dass in diesem Jahr erstmalig keine zusätzlichen Fahrten der Linie 24 nach Heuchelheim und Kinzenbach um 0:30 Uhr sowie um 1 Uhr angeboten werden.

Nachtbusse Venus und Saturn zum Nulltarif

Die kostenlosen Nachtbusse Venus und Saturn starten während des Festwochenendes am Berliner Platz. Sie verkehren Freitag- sowie Samstagnacht jeweils von 0.30 Uhr bis 4.30 Uhr. Mit der Linie Saturn geht es in den Süden und Osten der Stadt, mit Halt in Kleinlinden. Und die Linie Venus bringt die Fahrgäste zum Bahnhof sowie in den Norden und den Westen Gießens bis nach Wieseck. Wer weiter nach Rödgen, Allendorf und Lützellinden will, nimmt ein Anschlusstaxi. Dieses fährt ab der Haltestelle Waldstadion nach Rödgen und ab der Haltestelle Waldweide in Richtung Allendorf und Lützellinden.

„Bequem und kostengünstig – wer seine Wege mit dem Bus plant, spart am Festwochenende Zeit und Nerven und kommt sicher in die Innenstadt und wieder nach Hause“, beschreibt Anne Müller-Kreutz, Leiterin der Nahverkehr-Services bei den SWG, die Vorteile des öffentlichen Nahverkehrs. Wer besonders günstig zum Stadtfest fahren möchte, nimmt Freunde und Familie mit: Eine Gruppentageskarte für bis zu fünf Personen kostet nur 7,80 Euro.

Run ’n’ Roll for Help: Umleitung am Sonntag

Aufgrund des Gießener Stadtlaufs „Run ’n’ Roll for Help“ am 18. August, verkehren die Linie 5 in Richtung Bahnhof und die Linie 12 zum Berliner Platz zwischen etwa 11 Uhr und 20 Uhr auf einer Umleitungsstrecke. Die Busse der Linie 5 in Richtung Bahnhof fahren ab der Haltestelle Landgericht über Moltkestraße und Grünberger Straße. Sie halten statt am Behördenzentrum am Berliner Platz.

Die Linie 12 nimmt ab der Haltestelle Landgericht eine Ausweichroute über Moltkestraße, Grünberger Straße, Ludwigstraße und Bismarckstraße zur Haltestelle Berliner Platz. Busse der Linien 5 und 12 in Richtung Wieseck beziehungsweise Sandfeldschule fahren auf der üblichen Strecke.

Infos am Telefon und im Internet

Weitere Informationen zu den Fahrplänen gibt es unter der Telefonnummer 0641 708-1400, aufwww.swg-verkehr.de oder in der Mobilitätszentrale im Kundenzentrum der Stadtwerke Gießen am Marktplatz. Öffnungszeiten: montags bis freitags 9 bis 18 Uhr und samstags 10 bis 14 Uhr

 

Quelle: Stadtwerke Gießen AG

Seite drucken:

Seite empfehlen:

Newsletter

Bestellen Sie sich hier den Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.