Erleben

Seiteninhalt

Romantische Klaviermusik von Theodor Leschetizky, Frédéric Chopin und Robert Schumann

Vortrag von Burkhard Muth mit Museik

Datum:

19.09.2024

Uhrzeit:

19:00 bis 21:00 Uhr

Ort:

Netanya-Saal im Alten Schloss

Oberhessisches Museum

Brandplatz 2
Altes Schloss
35390 Gießen

0641 306 1331
E-Mail

Nachricht schreiben

Preis:

2,00 €
5,00 € für Nichtmitglieder von Frau und Kultur

Karte anzeigen Termin exportieren

Theodor Leschetizky (18301915), Pianist, Klavierpädagoge und Komponist, war eine der brillantesten Musikerpersönlichkeiten des 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts. Zusammen mit Franz Liszt gilt er als der bedeutendste Klavierlehrer, zu seinen über 1.000 Schülern zählen Pianisten wie Artur Schnabel, Elly Ney, Ignacy Jan Paderewski, Mieczyslaw Horszowski, Ossip Gabrilowitsch, Mark Hambourg und Benno Moiseiwitsch, um nur einige zu nennen. Als Komponist steht Leschetizky wie Chopin und Schumann ganz in der Tradition des 19. Jahrhunderts. Während die beiden Letzteren sehr bekannte Komponisten sind, geriet Leschetizkys kompositorisches Œuvre zunächst in Vergessenheit. Die Leschetizky-Renaissance begann erst in den 1990er Jahren, mitbedingt durch zahlreiche CD-Produktionen. Auch wurde 2015 seine einzige Oper wiederaufgeführt und 2019 fand der erste Leschetizky-Weltkongress in Bad Ischl statt. In dem Vortrag werden wesentliche Stationen seines Lebens dargestellt, eingebettet in zahlreiche Musikbeispiele. Um die Nähe zu Chopin und Schumann zu illustrieren, werden ihnen vergleichbare Stücke dieser Komponisten gegenübergestellt.

Pause 10-15 Minuten.

Newsletter

Bestellen Sie sich hier den Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.