Erleben

Seiteninhalt

Premiere: Posthuman Journey

Uraufführung: Eine Trilogie von Pat To Yan | Aus dem Englischen von John Birke und Ulrike Syha

Datum:

30.09.2022

Termin exportieren

Allegorische Figuren der Vergangenheit irren durch von den heutigen Kriegen verwüstetes Land. Ein Junge mit schwindelerregend hoher Intelligenz aber ohne Gesäß altert so schnell, dass er sogar die Zukunft hinter sich lässt. Ein Liebes-paar verliert sich und findet sich wieder in ferner Galaxie. In den drei Stücken „Eine kurze Chronik des künftigen China“, „Eine posthumane Geschichte“ und „Überall im Universum Klang“ schaut der aus Hongkong stammende Autor Pat To Yan sehr tief zurück und ganz weit nach vorne, um einen scharfen Blick zu werfen auf die globalen Phänomene der Gegenwart.Seine Figuren sind Reisende: vom globalen Süden in den verheißungsvollen Norden, vom Planet Erde auf neue Territorien, von diktatorischen Staatssystemen in demokratische Utopien. Sie sind immer auf der Flucht und immer auf der Suche. Die Grenze von Bühnen- und Zuschauer:innen-raum wird gänzlich aufgehoben für dieses Eröffnungsprojekt aller Sparten und das Theater wird zum öffentlichen Platz, auf dem die Bedingungen für eine freie Gesellschaft verhandelt werden.

Eine Produktion von collective archives

  • Regie & Raum: Thomas Krupa
  • Komposition: Hannes Strobl, Michael Emanuel Bauer
  • Kostüme: Monika Gora
  • Choreographie: Raphael Moussa Hillebrand
  • Video & Raum: Stefano Di Buduo
  • Chorleitung: Jan Hoffmann
  • Dramaturgie: Daniele G. Daude

Stadttheater Gießen

Seite drucken:

Seite empfehlen:

Newsletter

Bestellen Sie sich hier den Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.