Erleben

Seiteninhalt

Wenn Künstliche Intelligenz uns ebenbürtig wird

Diskussionsabend nach Kinofilm "ExMachina"

Datum:

02.11.2022

Uhrzeit:

19:00 Uhr

Ort:

Kinocenter Gießen; Bahnhofsstraße 34; 35390 Gießen

Termin exportieren

Künstliche Intelligenzen, die uns am Arbeitsplatz ersetzen, sind in aller Munde - aber was ist mit den KI-Anwendungen, die uns als Gesprächspartnerin, Freundin oder Geliebter ersetzen? Eine dem Menschen ebenbürtige Intelligenz aus Nullen und Einsen, Hard- und Software. Wie nah wir diesem Menschheitstraum - dem Maschinen-Mensch - sind, ist schwer zu sagen. Trotzdem lohnt es sich, dieses Thema jetzt schon genauer zu betrachten und von mehreren Seiten zu beleuchten.

Daher lädt das Technologie- und Innovationszentrum Gießen am 02.11.2022 ab 19 Uhr zu einem Kino-Abend der etwas anderen Art ein: Im Kinocenter Gießen in der Bahnhofstraße 34 wird der erfolgreiche Film "ExMachina" gezeigt, der sich genau diesem Spannungsverhältnis widmet. Wo ist die Grenze zwischen KI und Mensch und wann ist keine Unterscheidung mehr möglich?

Der Film war 2015 ein voller Erfolg und hat seitdem nichts an Aktualität eingebüßt: Ein exzentrischer Technologie-Gründer forscht heimlich an Künstlicher Intelligenz. Software-Entwickler Caleb soll die von ihm erschaffene Androiden-Frau Ava einem sogenannten Turing-Test unterziehen, um herauszufinden, ob diese ein Bewusstsein entwickelt hat. Von da an nehmen die Dinge ihren dramatischen Lauf.

Im Anschluss an den Film können alle aufgekommenen Fragen mit dem KI-Experten und Ethiker, Herrn Prof. Martin Przewloka, diskutiert werden. Der Abend findet im Rahmen des Projektes "KI für Startups" statt, es sind jedoch ausdrücklich alle Interessierten eingeladen. Moderiert wird das Event von Johannes Schmid & Nils Seipel von flux-impulse, Projektleiter des Makerspace Gießen.

Das Event ist kostenfrei, eine Anmeldung jedoch erforderlich!


Zur Anmeldung

Seite drucken:

Seite empfehlen:

Newsletter

Bestellen Sie sich hier den Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.