Rathaus

Seiteninhalt
4 Beith-Jaakov-Synagoge

 

 
Benutzerhilfe

   

Anfang des 20. Jh. bestanden in Gießen zwei jüdische Gemeinden, deren Synagogen in der Reichspogromnacht (10. November 1938) in Brand gesteckt und zerstört wurden. 1995 wurde in Gießen wieder eine Synagoge eingeweiht. Die kleine Fachwerksynagoge war zuvor aus dem nahegelegen Wohra versetzt worden.

Zurück

Seite drucken:

Seite empfehlen:

Newsletter

Bestellen Sie sich hier den Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.