Rathaus

Seiteninhalt

Naturschutzgebiet Gießener Bergwerkswald

Lebensräume und besondere Arten

Dieses ehemalige Tagebergbaugebiet weist zahlreiche Seen und Teiche mit Kammmolch-Population auf. Im Norden dominieren artenreiche Gebüsche mit Magerrasen und Saumfragmenten. Im Süden überwiegen Laubwälder.

Standortverhältnisse

Besonders wertvoll ist der kleinräumige Wechsel von Standortbedingungen, Nährstoffverhältnissen, Wasserversorgung und Topographie, der Lebensraum für seltene Arten bietet.

Geowissenschaftliche Bedeutung

Als ehemaliges Bergbaugebiet mit Eisen- und Manganerzlager, sowie aufgrund von Vorkommen von Massenkalk, Ostracoden- und Orthocerenkalk und Dalmaniten-Sandstein hat es eine hohe geowissenschaftliche Bedeutung.

Seite drucken:

Seite empfehlen:

Newsletter

Bestellen Sie sich hier den Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

  • Im gesamten Landkreis Gießen gilt zurzeit eine nächtliche Ausgangssperre von 21 - 5 Uhr.
  • Impfungen für über 80-Jährige beginnen.

Mehr Infos:

Alle Infos zur Ausgangssperre und Ausnahmen finden Sie hier

Kontakte in der Verwaltung

Themenseite Corona-Impfung

Themenseite: “Corona“ mit allen Infos und aktuellen Zahlen