Rathaus

Seiteninhalt

Wer für Dritte Abfallbewirtschaftungsmaßnahmen vermittelt, benötigt ab dem 01.06.2012 eine Maklererlaubnis, wenn es sich um gefährliche Abfälle handelt. Wer vom Erfordernis der Maklererlaubnis befreit ist oder wer nicht gefährliche Abfälle makelt, muss dies vor Aufnahme der Tätigkeit der für ihn zuständigen Behörde anzeigen. Der Antragsteller und die von ihm mit der Maklertätigkeit beauftragten Personen müssen persönlich zuverlässig sein und den Nachweis erbringen, dass sie auf dem Gebiet der Abfallentsorgung und -verbringung fachkundig sind.

Seite drucken:

Seite empfehlen:

Newsletter

Bestellen Sie sich hier den Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Corona: Stadtverwaltung geschlossen - telefonische Erreichbarkeit ist sichergestellt
Dringende unaufschiebbare Dienstleistungen werden in allen Ämtern erst nach vorheriger Terminabsprache erledigt. Termine bekommt man durch telefonische Anfrage oder per  E-Mail mit Angabe des Anliegens an info@giessen.de.

Mehr Infos und Kontakte für Terminvereinbarung

Die wichtigsten Meldungen im Überblick


Startseite giessen.de