Wirtschaft

Seiteninhalt
19.10.2021

Förderprogramm "go-digital" für Digitalisierungsberatung - Anträge noch bis zum 31.12.2021 möglich

Sie wollen die Prozesse in Ihrem Unternehmen digitalisieren, um sich im Wettbewerb nachhaltig behaupten zu können? Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie Unterstützung durch das Förderprogramm go-digital des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) erhalten.

Das Programm richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und das Handwerk mit weniger als 100 Mitarbeitern. Autorisierte Beratungsunternehmen informieren und begleiten die Unternehmen in den drei Modulen „IT-Sicherheit“, „Digitale Markterschließung“ und „Digitalisierte Geschäftsprozesse“. Die Antragstellung zur Förderung erfolgt durch einen Berater, nachdem gemeinsam ein mögliches Förderprojekt abgestimmt wurde, das einem oder mehreren Modulen zuzurechnen ist. Zwei Tagewerke zum Modul IT-Sicherheit sind dabei Pflichtbestandteil einer Förderung. Maximal 30 Beratungstage werden gefördert, wenn der Tagessatz 1.100 € nicht übersteigt. Die Förderquote bezogen auf die Netto-Ausgaben beträgt dabei 50 Prozent.

Da die Förderrichtlinie planmäßig zum 31.12.2021 ausläuft, suchen Sie am besten schon jetzt auf der interaktiven Landkarte Ihren passenden Berater. Weitere Informationen finden Sie unter www.innovation-beratung-foerderung.de.

Hinweise auf weitere „Digitalisierungs-Förderprogramme“:

1. DIGI-Zuschuss der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen
Im Jahr 2022 wird es voraussichtlich wieder Förderaufrufe im Programm DIGI-Zuschuss der WIBank Hessen geben, mit dem Investitionen in die digitale Transformation von Produktions- und Arbeitsprozessen aber auch Verbesserungen der IT-Infrastruktur gefördert werden. Der bisherige Zuschuss von bis zu 50 % auf Sachausgaben, maximal 10.000 €, stand kleinen und mittleren Unternehmen sowie Freiberufler offen. Informieren Sie sich daher schon jetzt und starten Sie die digitale Transformation Ihres Unternehmens. Weitere Informationen finden Sie unter: www.wibank.de/digital-zuschuss

2. Digital jetzt – Investitionsförderung für KMU
Digitale Technologien und Know-how entscheiden in der heutigen Arbeits- und Wirtschaftswelt über die Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit von Unternehmen. Damit der Mittelstand die wirtschaftlichen Potenziale der Digitalisierung ausschöpfen kann, unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit dem Programm „Digital Jetzt – Investitionsförderung für KMU“. Das Programm bietet finanzielle Zuschüsse und soll Firmen dazu anregen, mehr in digitale Technologien sowie in die Qualifizierung ihrer Beschäftigten zu investieren. (Auszug BMWi)
Weitere Informationen finden Sie unter www.bmwi.de/Redaktion/DE/Dossier/digital-jetzt

 

Frau Gaub-Kühnl (0641 306-1059, elke.gaub-kuehnl@giessen.de) und Herr Huchthausen (0641 306-1061; henning.huchthausen@giessen.de) aus der Wirtschaftsförderung geben Ihnen gerne weitere Auskünfte.

Seite drucken:

Seite empfehlen:

Newsletter

Bestellen Sie sich hier den Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.