Rathaus

Seiteninhalt

Corona-Infos im Überblick

Aktuelles & Pressemeldungen

Impfcenter, Impfcontainer und Impfbus bieten Impfungen an - Aktuelle Impfzahlen

Der Landkreis Gießen bietet mit seinen Partnern DRK Kreisverband Marburg-Gießen und Johanniter Regionalverband Mittelhessen Corona-Schutzimpfungen an. Impfungen sind ohne Termin möglich – einfach vorbeikommen und sich beraten lassen!

Impfcenter

Das Impfcenter des Landkreises Gießen in der ersten Etage der Galerie Neustädter Tor (Neustadt 28, 35390 Gießen) ist montags bis samstags zwischen 10 und 20 Uhr geöffnet. Geimpft wird mit den Impfstoffen von BioNTech, Moderna und Novavax. Hier gilt das Impfangebot für Personen ab fünf Jahren. Für Kinder von fünf bis zwölf Jahren steht Personal mit Erfahrung in der Kinder- und Jugendmedizin sowie ein altersgemäß gestalteter Bereich zur Verfügung. Weitere Informationen sind zu finden unter corona.lkgi.de/impfcenter.

Impfcontainer Stadt Gießen

Der Impfcontainer (Am Kirchenplatz 5, 35390 Gießen) hat die folgenden Öffnungszeiten:

  • Montag 10 – 16 Uhr
  • Dienstag 10 – 16 Uhr
  • Mittwoch 9 – 15 Uhr
  • Donnerstag 10 – 16 Uhr
  • Freitag 12 – 18 Uhr
  • Samstag 9 – 15 Uhr
  • Sonntag 10 – 16 Uhr

Geimpft wird mit den Impfstoffen von BioNTech und Moderna. Hier gilt das Impfangebot für Personen ab zwölf Jahren. Weitere Informationen sind zu finden unter corona.lkgi.de/impfcontainer.

Impfbus im Landkreis Gießen

Der Impfbus des Landkreises Gießen hält an einigen Standorten in den Gemeinden des Landkreises. Den konkreten Fahrplan und weitere Informationen sowie kurzfristige Änderungen sind zu finden unter corona.lkgi.de/impfbus.

Wer kann die zweite Boosterimpfung erhalten?

Die zweite Boosterimpfung wird von der STIKO empfohlen für Menschen über 70 Jahre sowie für Menschen mit Grunderkrankungen – und zwar frühestens drei Monate nach der ersten Boosterimpfung.

Beschäftigte aus dem Gesundheits- und Pflegebereich können frühestens ein halbes Jahr nach der ersten Boosterimpfung die zweite Boosterimpfung erhalten. Wer nicht zu einer dieser Gruppen gehört, kann eine zweite Boosterimpfung auf ausdrücklichen Wunsch erhalten - ebenfalls nach frühestens einem halben Jahr und immer nach ärztlicher Bewertung. Diese Beratung findet vor jedem Impfangebot statt.

Welche Kinder können geimpft werden?

Impfungen für Kinder von fünf bis elf Jahren sind nur im Impfcenter in der Galerie Neustädter Tor möglich. Die STIKO empfiehlt für diese Altersgruppe eine einmalige Impfung. Dafür wird ein speziell auf Kinder abgestimmter und für diese Altersgruppe geprüfter und zugelassener Impfstoff verwendet. Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren können an allen Impfangeboten geimpft werden.

Impfungen zuhause für pflegebedürftige Menschen

Nach wie vor besteht die Möglichkeit, dass mobile Impfteams pflegebedürftige oder nicht mobile Menschen zuhause impfen, wenn eine Hausarztpraxis dies nicht übernehmen kann. Betroffene oder pflegende Angehörige können sich bei der Leitung der Impfangebote des Landkreises Gießen melden: Telefon 0641 20106885 (Erreichbarkeit täglich 7 – 20 Uhr) oder per E-Mail an mobil-impfzentrum-gi@drk-mittelhessen.de. Hier wird dann unkompliziert ein Impftermin vereinbart.

Wochenrückblick Impfungen

In der vergangenen Woche (25. bis 31. Juli) hat der Landkreis Gießen 458 Impfungen vorgenommen. Davon waren 61 Erstimpfungen, 19 Zweitimpfungen und 378 Boosterimpfungen. Seit Januar 2021 erfolgten insgesamt 314.383 Impfungen gegen das Coronavirus durch den Landkreis Gießen.

 

Übersichten kurz & kompakt: Regeln in Hessen

Auf Grundlage des Bundesinfektionsschutzgesetzes sind die bisherigen Maßnahmen wie z. B. Zugangsbeschränkungen, die FFP2-Maskenpflicht im Einzelhandel oder Grenzen bei Zusammenkunft von Personen in weiten Teilen ausgelaufen.

Die wichtigsten Punkte - Stand 04.04.2022

Maskenpflicht nur noch

  • in Bussen und Bahnen (ÖPNV und Fernverkehr)
  • in Krankenhäusern
  • in Arztpraxen
  • in Alten- und Pflegeheimen
  • bei Pflege- und Rettungsdiensten
  • in Sammelunterküften (z. B. Obdachlosen- oder Flüchtlingsunterkünfte)

Diese Masken sind zulässig: OP-Maske oder Schutzmaske der Standards FFP2, KN95, N95 oder vergleichbar ohne Ausatemventil.

Obwohl keine gesetzliche Maskenplicht mehr besteht, können betriebliche Arbeitsschutzmaßnahmen auf Grundlage der anzustellenden Gefährdungsbeurteilung eine Maskenpflicht weiterhin vorsehen. Auch im Rathaus und anderen Dienstgebäuden der Stadt wird das Tragen einer Maske weiterhin empfohlen.

Testpflicht nur noch

  • in Krankenhäusern
  • in Alten- und Pflegeheimen
  • in Sammelunterküften

 

Mehr Infos zu den Regeln für Hessen in kompakter Übersicht finden Sie hier:

Weitere Infos


Themenseiten


Hilfe und Beratung









Infos und Regeln in verschiedenen Sprachen - Infos in different languages

Seite drucken:

Seite empfehlen:

Newsletter

Bestellen Sie sich hier den Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.